fbpx

Der Einsatz von Space-Eye e.V. auf den griechischen Inseln und in Bosnien

Bei einem Gro├čbrand am 08./09. September wurde Moria, das gr├Â├čte Fl├╝chtlingslager Griechenlands, vollst├Ąndig zerst├Ârt. Es gab keine Toten, doch die Menschen verloren auch noch das Wenige, das ihnen geblieben war. Space-Eye unterst├╝tzt die Menschen, um ihre Lebensumst├Ąnde wenigstens etwas ertr├Ąglicher zu machen.

Im bosnischen Biha─ç brannte von Silvester 2020 das Lager Lipa ab. Rund 1.000 Gefl├╝chtete sind schutzlos und obdachlos der K├Ąlte ausgesetzt.

Die Projekte im Einzelnen:

Bildung: Die Wave-of-Hope-Schule

Im Fl├╝chtlingscamp Kara Tepe auf Lesbos gibt es keine Schule, keinen Unterricht f├╝r die vielen Kinder. Die von Gefl├╝chteten organisierte Wave-of-Hope-Schule ist beim Gro├čbrand von Moria vollst├Ąndig zerst├Ârt worden. Der Unterricht findet aktuell provisorisch statt – in Zelten und am Strand. Mit dem Wiederaufbau der Schule, in der Kinder und Erwachsene Unterricht in Sprachen, Sport und Malen bekommen, wurde begonnen.

Space-Eye unterst├╝tzt die Schule beim Bau von R├Ąumlichkeiten und bei der Beschaffung von Material, damit die Schule den Lehrbetrieb langfristig wieder aufnehmen kann.

Bisher geschehen:

  • Finanzierung von Baumaterial f├╝r einen Unterrichtsraum speziell f├╝r Frauen (Safe Space for Women)
  • Ausgabe von einfachem Unterrichtsmaterial f├╝r den provisorischen Unterricht im Freien.
  • Finanzierung weiterer Unterrichtsr├Ąume und Unterrichtsmaterials
  • Transport von Sachspenden f├╝r die Schule von Regensburg nach Kara Tepe.

Mehr erfahren: https://waveofhope.org/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grundversorgung: Attika Human Support

Attika Human Support betreibt das gr├Â├čte Warenlager f├╝r Gefl├╝chtete in Griechenland. Diese Organisation beliefert 25 NGOs auf den Inseln und dem griechischen Festland und versorgt 8.000 Gefl├╝chtete mit Hilfsg├╝tern.

Space-Eye sammelt in Deutschland Hilfsg├╝ter und transportiert sie zu Attika Human Support, wo sie direkt von Gefl├╝chteten abgeholt werden k├Ânnen oder an andere Organisationen zur Verteilung weitergegeben werden. Der Platz f├╝r die Waren ist knapp, es wird dringend weiterer Stauraum ben├Âtigt.

Bisher geschehen:

  • Seit dem Brand gingen f├╝nf Transporte von Hilfsg├╝tern wie Hygieneartikel, Schlafs├Ącke und Kleidung aus Regensburg an Attika Human Support
  • Lieferung von weiteren zehn Containern Hilfsg├╝ter aus Regensburg,
  • Finanzierung von weiteren Containern als Stauraum
  • Finanzierung von unverderblichen Nahrungsmitteln, die in Massenausgaben verteilt werden k├Ânnen

Mehr erfahren:  https://www.attikahumansupport.org/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gesundheit: Fabiola Velasquez von The Earth Medicine

Die Gefl├╝chteten auf Lesbos nennen sie “den Engel”. Seit f├╝nf Jahren k├╝mmert sich die chilenische Physiotherapeutin Fabiola Velasquez um die Kranken und Verletzten in Moria und den anderen Camps auf Lesbos. Space-Eye hilft Fabiola Velasquez beim Aufbau eines gr├Â├čeren Gesundheitszentrums, finanziert Hilfsmittel und Medikamente.

Bisher geschehen:

  • Monatliche Zahlungen f├╝r Hilfsmittel und Medikamente
  • Anlieferung von zwei Wohncontainern als Behandlungsr├Ąume f├╝r Fabiola Velasquez.
  • Freiwillige Helfer aus dem medizinischen Bereich akquirieren,
  • Erweiterung des Gesundheitszentrums.

Mehr erfahren:  https://www.theearthmedicine.com/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterk├╝nfte f├╝r besonders Schutzbed├╝rftige

Die Zelte im neue Camp Kara Tepe habe keine B├Âden und stehen direkt auf steinigem, matschigem Grund. F├╝r Menschen mit Behinderung ist es eine besondere Belastung unter diesen Umst├Ąnden zu leben.

Space-Eye stellt besonders schutzbed├╝rftigen Menschen Unterk├╝nfte zur Verf├╝gung.

Bisher geschehen:

  • Anmieten zweier Unterk├╝nfte f├╝r vier Menschen mit Behinderung auf Lesbos,

N├Ąchste Schritte:

  • Aufbau eines Housing Projekts in Athen f├╝r Gefl├╝chtete, die nach der Bewilligung ihrer Asylantr├Ąge keine Hilfsleistungen mehr erhalten und dadurch in die Obdachlosigkeit abrutschen

Wohnungen f├╝r anerkannte Gefl├╝chtete auf Samos

Ursula und ihr Lebensgef├Ąhrte Neil

Weshalb Wohnungssuche f├╝r diese Gruppe? Anerkannte Fl├╝chtlinge fallen aus allen Fl├╝chtlingsprogrammen heraus. Wenn Sie anerkannt sind, m├╝ssen sie sich selbst darum k├╝mmern, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreiten. Bei der gro├čen Arbeitslosenrate in Griechenland ein schier aussichtsloses Unterfangen. Sie m├╝ssen die Container und die UNHCR-Zelte verlassen und werden angewiesen, sich selbst eine Bleibe zu suchen.

Mit anderen Worten: Diese Menschen w├╝rden verelenden, wenn es nicht Organisationen g├Ąbe, die sich um sie k├╝mmern.┬á

Deshalb hilft die Schweizerin Ursula Wohlgefahrt zusammen mit Freunden auf der Insel Samos diesen Menschen, und Space-Eye unterstützt sie dabei. Ursula kümmert sich um die Anmietung von Wohnungen, um deren Einrichtung und besorgt Nahrungsmittel und Medikamente.

Bisher geschehen:

  • Finanzielle Unterst├╝tzung des Projekts (Zahlung von Mieten, Strom und Lebensmitteln)
  • Lieferung von Hilfsg├╝tern nach Samos

Mehr über das Projekt von Ursula Wohlfahrt: Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge auf Samos

Biha─ç: Nothilfe f├╝r Obdachlose und von K├Ąlte bedrohte Gefl├╝chtete

Das Fl├╝chtlingslager “Lipa” in der N├Ąhe der Stadt Biha─ç in┬áBosnien und Herzegowina┬áwurde von knapp 1.300 Fl├╝chtlingen bewohnt. Kurz vor Weihnachten musste das Lager ger├Ąumt werden, weil es nicht f├╝r den Winter ausgestattet war. Wenig sp├Ąter gingen Teile der Zelte in Flammen auf. Die Menschen, die das Lager bewohnten, sollten in andere Unterk├╝nfte gebracht werden. Den Beh├Ârden vor Ort gelang es aber nicht, gen├╝gend Unterk├╝nfte zur Verf├╝gung zu stellen.┬á

In Bosnien herrschen zur Zeit Minusgrade und es f├Ąllt Schnee. Viele der zur├╝ckgekehrten Fl├╝chtlinge haben keine warmen Anziehsachen und wissen nicht, wie sie den Winter ├╝berleben sollen.

Bisher geschehen:

  • Space-Eye┬áhat als Soforthilfe vier Transporter mit Hilfsg├╝tern nach Bosnien geschickt und unterst├╝tzt die ├Ârtliche NGO┬áSOS Biha─ç┬áfinanziell.┬á
  • Personelle Unterst├╝tzung der lokalen Helfer
  • Zwei Wasch- und Duschcontainer wurden nach Biha─ç gebracht.

Mehr erfahren: https://sos-bihac.org/