Help from Space

Help from Space

Sea-Eye rescue organization to get support via satellite imagery

The German-run private rescue organization “Sea-Eye” is getting help from space to better serve its mission to rescue migrant boats in distress in the Mediterranean. On Friday, Sea-Eye founder Michael Buschheuer announced the launch of a new charity called “Space-Eye,” which is to start reconnaissance and documentation work on the maritime zone off the Libyan coast “in the coming weeks.”

2019: The catastrophe continues

170 Menschen sind in diesen Tagen im Mittelmeer ertrunken. Und die nächste Katastrophe ist schon absehbar, denn in Libyen geht niemand ans Telefon | NZZ

In diesen Tagen sind vor der libyschen Küste 170 Migranten ertrunken. Ein weiteres Boot mit über 100 Passagieren befand sich am Sonntag in schwerer Seenot. Die libysche Küstenwache reagiert nicht. Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer sind in den letzten Tagen 170 Migranten ums Leben gekommen.