fbpx
Nothilfe Moria

Nothilfe Moria

Sammelaktion beendet! Spendenaktion läuft weiter!

Bilder aus Moria nach der Brandkatastrophe. Alea Horst fotografiert für Space-Eye

Wir helfen JETZT!

Die Lage der Menschen in dem abgebrannten Camp in Moria ist unbeschreiblich schlimm. Soforthilfe ist gefragt. Deshalb haben wir gestern unsere Nothilfe Moria gestartet und binnen eines Tages schon fast 20.000 Euro an Spenden gesammelt.

Gleichzeitig haben wir einen Countdown gestartet und über 1.200 Schlafsäcke und mehrere Tausend Hygienepacks gesammelt und auf den Weg nach Moria gebracht.

Natürlich kaufen wir auch vor Ort Hilfsgüter (soweit vorhanden). Unsere Mitarbeiterin, die hervorragende Alea Horst ist jetzt nach Lesbos gereist und koordiniert die Hilfe.

Wo erfahre ich mehr über die humanitäre Situation in Moria?

Wir informieren regelmäßig auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/spaceeyeorg). In Moria befindet sich zur Zeit unsere Mitarbeiterin Alea Horst (siehe TV-Bericht unten), die Bilder und Filme sendet und auch unsere Hilfe koordiniert.

Wo gibt es Infos?

Über unser info-Telefon 📞 0151-10 37 22 90 beantworten wir Fragen, die auf dieser Seite nicht beantwortet wurden,

 

Wie kann ich Geld spenden?

entweder direkt per Überweisung an Space-Eye e.V. bei der Volksbank Raiffeisenbank Regensburg-Schwandorf eG
DE53 7509 0000 0001 0491 51 (GENODEF1R01) oder auf diesem Spendenformular von betterplace:

Brücke bekommt temporär neuen Namen

Brücke bekommt temporär neuen Namen

Ein Verein erkennt die Domstadt als Stadt der Seenotrettung an. Zwei bekannte Plätze werden nun symbolisch umbenannt. Regensburg.Eine symbolische Würdigung für die Regensburger Seenotretter: Der Künstler Dušan Zahoranský erkannte bei seinem Aufenthalt im Zusammenhang mit dem donumenta e.V. im vergangenen Jahr die Domstadt als Stadt der Seenotrettung an.

Georg-Elser-Preis: Die Reden

Am 16. Januar 2020 wurde im Gasteig in München der Georg-Elser-Preis für Zivilcourage an den Sea-Eye- und Space-Eye-Gründer Michael Buschheuer verliehen

Das Video zur Eröffnung der Preisverleihung in der Black Box im Gasteig, München

Der Münchner Kulturreferent Anton Biebl in seiner Begrüßungsrede

Der Kabarettist und Schauspieler Hannes Ringlstetter hielt die Laudatio

Die Dankesrede des Preisträgers Michael Buschheuer

Politico: Portrait über Space-Eye und Searchwing

Europe’s migration crisis seen from orbit

REGENSBURG, Germany – In images taken from a satellite floating 400 kilometers above the Earth, Europe’s humanitarian crisis shows up as white pixels against the blue-green vastness of the Mediterranean. Captured by the sensors in space, small overcrowded boats with migrants leaving Africa headed north look like tiny white comets bursting through the ocean, leaving a tail where they stir waves.

Zur Übersetzung

 

Help from Space

Help from Space

Sea-Eye rescue organization to get support via satellite imagery

The German-run private rescue organization „Sea-Eye“ is getting help from space to better serve its mission to rescue migrant boats in distress in the Mediterranean. On Friday, Sea-Eye founder Michael Buschheuer announced the launch of a new charity called „Space-Eye,“ which is to start reconnaissance and documentation work on the maritime zone off the Libyan coast „in the coming weeks.“

Der Spiegel: Blick in die Menschenrechtshölle Libyen

Der Spiegel: Blick in die Menschenrechtshölle Libyen

Folter und Vergewaltigung: Darum gehen Libyens Milizen immer brutaler gegen Migranten vor – SPIEGEL ONLINE – Politik

Es ist eine traurige Gewissheit, dass so ziemlich jede Frau, die durch Libyen nach Europa flüchten will, Opfer sexueller Gewalt wird. Doch kaum bekannt ist bisher, dass auch Jungen und Männer – die überwiegende Mehrheit der Migranten – vergewaltigt werden. Inzwischen scheinen die brutalen Übergriffe dermaßen verbreitet, dass fast jeder betroffen ist.