fbpx

In diesem Video zeigen wir, wie die provisorische Schule im Camp Kara Tepe aufgebaut wird.

Im Flüchtlingscamp Kara Tepe auf Lesbos gibt es keine Schule, keinen Unterricht für die vielen Kinder.

Das haben die Geflüchteten selbst in die Hand genommen und geben Unterricht in Sprachen, Kunst und Sport. Die Wave Of Hope-Schule leistet das, was Griechenland und die UN verweigern!

Jetzt aber hat die Lagerverwaltung auch noch eine fast vollständige Corona-Quarantäne über das Camp verhängt. Nur noch wenigen Geflüchteten ist es möglich, tagsüber das Lager für Besorgungen zu verlassen.

Der Unterricht findet jetzt provisorisch statt – In Zelten und am Strand. Weil das Management den Unterricht verhindern will, weichen die Kinder und die Lehrer immer wieder in neue Zelte aus.

Space-Eye unterstützt Kinder und Lehrer. Wir sorgen für Unterrichtsmaterial und Bücher.
Das Menschenrecht auf Bildung muss gewährleistet sein!

Helfen Sie mit, die Lage erträglich zu machen.

(Fotos: Wave of Hope)