fbpx

Von Ursula Wohlgefahrt

Es ist sch├Ân, berichten zu k├Ânnen, dass wir einer Mutter mit zwei kleinen T├Âchtern vom Dschungel des alten Camps auf Samos bis nach Bremerhaven helfen konnten. Den letzten Schritt von Athen nach Deutschland hat Churuk mit ihren beiden Kindern alleine gemacht. Churuk wurde von Friedericke Wipfler vom Bayrischen Fernsehen einen Tag auf Samos begleitet, wie sie die Kinder zur Schule bringt und was ihre Schwierigkeiten und ihre Tr├Ąume sind. Der Film ist hier zu sehen. Das Titelm├Ądchen ist die 6-j├Ąhrige Mirna. Die kleine Familie kommt aus dem Gaza-Streifen. Ich habe sie letzten Winter im Camp kennengelernt. Sie lebten in einer der Elendsh├╝tten im Pal├Ąstinenser-Quartier im wilden Camp.

Churuk lebte mit ihren Kindern vom Januar┬ábis Ende Juni 2021 in unserem Housing-Projekt auf Samos in einer kleinen Wohnung. Dann wollte sie die P├Ąsse in Athen abholen und direkt zu ihren Verwandten nach Deutschland fliegen. Fehler in den P├Ąssen haben sie dann nochmals in Athen weitere 4,5 Monate warten lassen. Space-Eye hat einen gro├čen Beitrag an ihren Lebenshaltungskosten bezahlt, und die Kinder sind in Athen auch wieder in die Schule gegangen.

Nun hat Churuk einen Niederlassungsausweis in Bremerhaven f├╝r drei Monate erhalten. Den ersten Monat lebte sie in einem Lager, und heute hat sie mir freudig mitgeteilt, dass sie eine kleine, schicke Wohnung erhalten hat. Sie ist ├╝bergl├╝cklich, inzwischen dort angekommen zu sein, wo ihre Liebsten wohnen und hofft sehr, in K├╝rze Deutsch zu lernen und sich hier einzuleben.

Von Herzen w├╝nscht das Housing-Team Athen und Samos Churuk und ihren Kindern wirklich nur das Beste.